Sie sind nicht angemeldet.

Städt. Thomas Mann Gymnasium München » Unterricht » Fachschaften » Deutsch » Leseförderung am TMG » Virtuelles Bücherregal » Dagmar H. Mueller: „Die Chaosschwestern legen los“

Dagmar H. Mueller: „Die Chaosschwestern legen los“

Eine Buchbesprechung von Sophia Prange, Klasse 7d

 

Vier Geschwister Tessa (14, heißt eigentlich Tessa-Tiara), Livi (13, heißt eigentlich Olivia), Malea (11) und Kenny (7, heißt eigentlich Kendra), deren Hippie-Eltern Iris und Cornelius, die Oma Rema (Abkürzung von Renate-Oma) und eine Villa, die sie geerbt haben: Das sind Bestandteile des Umzuges der Familie Martini. Aber das ist noch längst nicht alles. Denn wie der Name schon sagt, es ist Chaos angesagt!

 

Die Geschwister lernen in der neuen Stadt viele neue Freunde kennen. Unter anderem ein Huhn, das sie in ihrem Garten finden. Die Nachbarn leugnen allerdings, das Huhn zu kennen. Auch wenn ihre Eltern eigentlich dagegen sind, können sie Livi, Malea und Kenny dazu überreden, das Huhn zu behalten. Aber nach einer Zeit haut Aurora ab und beim Suchen sehen Livi, Malea, Kenny und ihre neue Freundin Bentje, wie Walter Walbohm das Huhn füttert. Das ist merkwürdig, da auch er geleugnet hat, ein Huhn zu kennen.
Tessa ist diese ganze Huhn-Geschichte allerdings egal. Sie interessiert sich nur für ihr Aussehen und zwei spanische Jungs namens Javier und Ramòn, die sie schon vor dem Umzug kennengelernt hat (um genau zu sein: eigentlich nur für Javier). Aber sie sorgt auch noch für Chaos. Eines Tages, - Iris und Cornelius sind nicht zu Hause - merken sie, dass Tessa abgehauen ist. Livi weiß zwar, wo sie ist, will es aber nicht sagen. Oma Rema sorgt sich aber nur um die Essensvorräte. Ob sie Tessa finden und was es noch mit dem Huhn oder den Nachbarn auf sich hat, müsst ihr selber lesen… ;-)

 

Ich habe das Buch gewählt, weil ich es zum Geburtstag bekommen habe, und nachdem ich angefangen habe zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören. Es ist zu spannend! Ich finde zwar, dass es ein Mädchenbuch ist, aber das muss jeder für sich entscheiden…