Sie sind nicht angemeldet.

Englisch

All the world's a stage,

And all the men and women merely players;

They have their exists and their entrances,
And one man in his time plays many parts [...]

 

(William Shakespeare, 1564-1616, As You Like It, Act II, Scene Vii)

 

                 

Fachprofil

 

Wen verbindet man am ehesten mit der englischen Sprache? Die Queen? Obama? Shakespeare…? Immerhin war der geniale Dramatiker „not of an age but for all time“ (Ben Johnson); er, der Überzeitliche, für den allein es sich lohnt, Englisch zu lernen.

 

Dass das Fach Englisch in den letzten Jahren immer noch wichtiger geworden ist, liegt zunächst an unserer zunehmend globalisierten Welt. Englisch hat sich als die Sprache behauptet, die als allgemeine Verständigungs-‚Währung‘ auf der ganzen Welt im Umlauf ist. Es gibt mehr Menschen, die Englisch als 1. Fremdsprache sprechen als solche, die mit Englisch als Muttersprache geboren wurden! Wer heute nicht den Anschluss an die (Arbeits)Welt verlieren will, muss über Englisch-Kenntnisse verfügen.
Waren Englisch-Kenntnisse selbstverständliche Voraussetzung für die Generation, die im Moment voll im Berufsleben steht, und die mit dem Fach Englisch in der Schule aufgewachsen ist, so ist dies für die Generation, die derzeit auf das Berufsleben vorbereitet sein will, noch wichtiger. Dabei gilt: Pragmatik vor language accuracy Queen’s English spricht schließlich nur noch die Queen. Insofern haben sich die Prioritäten verschoben:  die Sprachmittlung hat die wortgetreue, oft hochkomplizierte Übersetzung ins Deutsche abgelöst; das Hörverstehen beinhaltet regional gefärbtes Britisch sowie zunehmend amerikanisch akzentuiertes Englisch sowie die Kompetenz, Englisch mit einer Vielzahl von fremdsprachigen Akzenten (indisch etc.) verstehen zu können; die Textproduktion setzt früh zielgerichtetes Schreiben (z.B. von E-Mails) an; der weiterhin notwendige Erwerb eines Grund- bzw. Aufbauwortschatzes integriert die Sensibilisierung für Sprachebenen und – Gepflogenheiten.

Inmitten des multimedialen Zeitalters hat Englisch infolge der Verbreitung des Internets noch einmal eine Aufwertung erfahren: Englisch ist, zusätzlich zu der Sprache vieler Berufszweige aus Wissenschaft & Technik, die Internet-Sprache Nummer eins.

Aber Englisch ist neben Vokabel- und Grammatikvermittlung auch ein Feld interkultureller Verständigungs-Kompetenz. Die Beschäftigung mit den englischsprachigen Kulturlandschaften, deren Geschichte und Problemfelder, steigert die Wahrnehmungsfähigkeit für das spezifisch andere, auf das man sich einlassen muss, will man von echter Verständigung sprechen. Die Anforderungen des Unterrichts spiegeln also klar die Anforderungen einer Zeit nach der Schule: Später sollen die Kinder schließlich - zu echten Weltbürgern erzogen - problemlos im Beruf weltumspannend kommunizieren können.

 

Aktivitäten und Projekte der Fachschaft Englisch

  • jährlicher Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen
  • englische Theater-Aufführungen des White Horse Theatre (Unter-, Mittel- und Oberstufe)
  • Big Challenge (5.- 9. Kl.)
  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • Cambridge Certificate of Advanced English (CAE)
  • Besuch von englischen Kino-/Theatervorführungen(z. B. im CINEMA)
  • Kooperation mit dem Amerikahaus
  • Amerika-Austausch

 

Bisher angebotene Seminare der Fachschaft Englisch

 

W-Seminare:

California

Twilight

P-Seminare:

Introducing American Sports

Englisch in der Grundschule

 

Stundentafel Englisch

 

Klassenstufe
Wochenstunden
Anzahl der Schulaufgaben/Tests
5 5 (+ 1 Intensivierung) 4
6 4 (+ 1 Intensivierung) 4 (+ 1 Jahrgangsstufentest1;1 mündliche SA)
7 3 3
8 3 3 (1 mündliche SA)
9 3
10 3 (+1 Jahrgangsstufentest1)
Q 11 4 2 ( davon 1 mündliche in 11/2)
Q 12 4 2

zählt als zusätzliche mündliche Note (d.h. ersetzt keine der zwei anderen mündlichen Noten im ersten Halbjahr)

 

Lernmittel Englisch am TMG

Grundwissen Englisch

 

Linkliste

  • Lehrplan Englisch
  • interaktive Grammatik-Übungen zum Stoffnachlernen und Wiederholen, z.B. Ego4u
  • Lektüren:

    Ein wesentlicher und v.a. effektiver Bestandteil zur Vertiefung der Fremdsprachenkenntnisse ist die selbständige Lektüre von Originaltexten bzw. didaktisierten Texten. Verlage bieten daher eine weitreichende Palette an, die auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten sind (Interesse, Wortschatz, Grammatik,…). Als kleinen Impuls finden Sie hier die Links zu den entsprechenden Seiten:

    Klett-Verlag

    Cornelsen-Verlag

    Verlag Langenscheidt

 

verfasst von Fachschaftsleitung Englisch